Zahnzusatzversicherungen für Kinder

empfehlenswerter Artikel ?
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/6 (0 votes cast)
Banner 468x60
Die WaizmannTabelle www.waizmanntabelle.de, des Versicherungsexperten Dipl. Kfm. Hans Waizmann,  bewertet aktuell bereits über 130 Zahnzusatzversicherungen (ZZV) und dadurch mehr als jeder andere Vergleich von Zahnzusatzversicherungen in Deutschland. Jetzt können auch Eltern, die besonderen Wert auf einen guten Zahnstatus ihrer Kinder legen, sich mit der WaizmannTabelle Kinder umfassend informieren und darüber hinaus leistungsstarke Zahnzusatzversicherungen vergleichen, die einen Fokus auf Zahnerhalt/Zahnbehandlung, Kieferorthopädie sowie Zahnersatz haben. Dabei ist diese wissenschaftlich fundierte und unmanipulierbare Benchmark auf Grundlage des WaizmannWertes eigens entwickelt und macht die Leistungsfähigkeit jedes Tarifes objektiv sichtbar. In der WaizmannTabelle Kinder findet man die 12 besten Kinder-Zahnzusatzversicherungen aus über 130 getesteten Zahnzusatzversicherungen. Die angebotenen Tarife sind in den letzten Jahren geradezu explodiert, wobei nur wenige Tarife aufgrund ihrer Leistungen für Kinder geeignet sind. Neben der Erstattung für Kieferorthopädie sollte gerade eine gute Kinder-Zahnversicherung vor allem auch für zahnerhaltende Maßnahmen erstatten. Dabei ist eine Zahnzusatzversicherung ist für Kinder ab dem vollständigen Milchzahngebiss (ab 3 Jahren) sinnvoll, weil moderne Zahnzusatzversicherungen auch für Zahnerhalt bei Kindern bis 100 % erstatten, auch wenn die Kasse nichts bezahlt. Dies hat für Eltern den Vorteil, dass sie alsbald von diversen „vorprogrammierten“ Erstattungen profitieren. Diese können den Jahresbeitrag sogar übersteigen. Eine gute Kinder Zahnzusatzversicherung kosten ca. 100 – 180 €/Jahr. Eine Fissurenversiegelung der 8 Prämolaren wird von der Kasse nicht bezahlt und kostet bis 320 €. Moderne ZZVen erstatten dafür bis 100 %. Diese einzige Erstattungsmöglichkeit deckt bereits, wenn sie eintritt, ca. 1-2 ZZV-Jahresbeiträge. Achtung: Wer sein Kind erst nach dem 6. Lebensjahr zusatzversichert, dem droht bei kurz danach anstehender KFO-Behandlung, falls diese vor dem Abschluss absehbar war, eine Leistungsablehnung. Dann wären Kosten bis zu ca. 5.000 € selbst zu zahlen. Es ist daher sinnvoll, wenn Eltern eine Zahnzusatzversicherung für ihr Kind rechtzeitig, ab dem 3. Lebensjahr abschließen. Die WaizmannTabelle: In Zahnärztekreisen gehört sie mittlerweile schon zur Standardinformation für Kassenpatienten: die WaizmannTabelle. Mit der bekannten Vergleichstabelle -inzwischen ein Synonym für den ZZV-Vergleich- bekommt man schnell, neutral und versicherungsübergreifend einen aktuellen und umfassenden Überblick über die leistungsstärksten Tarife am deutschen Markt.

Keywords:
Autor:  -  Kilian Link
wor79@mail-muenchen.de
Teilen |