Verdunkelungsvorhänge und ihre Geschichte

Geschrieben von vdvnet am in Wohnen und Häuser    |    weiterlesen

Es war einmal in Ägypten

Wenn Sie glauben, Verdunkelungsvorhänge wären eine Erfindung der Neuzeit, dann irren Sie sich. Schon vor Jahrtausenden wurden Räume mit Vorhänge verdunkelt und gekühlt. Im alten Ägypten versuchten die Menschen ihre Tempelanlagen vor den intensiven Sonnenstrahlen zu schützen. Dazu benutzen sie einfach und nur rudimentär befestigte Stoffbahnen, die kunstvoll bemalt waren. Bei den Römern wurden dann schon schwere Stoffe verwendet, die kunstvoll in Falten gelegt und dann mit einer Schabracke verbunden wurden. So war es kein Wunder, dass der Verdunkelungsvorhang sowohl bei den Römern als auch bei den Griechen zu einem wichtigen Gestaltungsmittel wurde.

Stromtarife am Prüfstand

Geschrieben von stackedactor am in Wohnen und Häuser    |    weiterlesen

Die Strompreise sorgen mancherorts in Deutschland für Kopfschütteln, vor allem, da die Kosten immer wieder steigen und die Preise nach und nach höher werden. Als Verbraucher hat man hier nur wenige Möglichkeiten, um sich zu wehren, allerdings, die Chancen, die sich bieten, sollte man auch nutzen. Nicht nur, um günstigere Preise und somit auch eine Kostenreduktion zu erhalten, sondern auch, um die Energiekonzerne unter Druck zu setzten. Demnach nutzen auch immer mehr Deutsche Verbraucher die Möglichkeit den Stromanbieter zu wechseln – manche sogar jährlich.

ALUKOV – Die aufschiebbare Terrassenüberdachung

Geschrieben von pstulova am in Wohnen und Häuser    |    weiterlesen

Bauen Sie ein Haus, aber dabei freuen Sie sich am meisten auf die Ruhe und Erholung draußen auf der Terrasse? Leider unter unseren klimatischen Bedingungen können Sie auf der Terrase nicht so viel Zeit verbringen. Es kann zwar die Sonne scheinen, aber wenn es noch kalt ist oder wenn der Wind bläst und oder wenn es regnet, entfliehen Sie lieber wieder nach Hause. Zugleich aber möchten Sie nicht die heißen Tagen in dem schwer belüfteten Wintergarten verbringen? Die ideale Lösung

Bambusteppiche holen ein fernöstliches Ambiente

Geschrieben von telefon am in Wohnen und Häuser    |    weiterlesen

Bambusteppiche werden in der Regel aus rechteckigen Bambusstegen, die dicht aneinander gereiht werden, hergestellt. Bei hochwertigen Produkten handelt es sich um massive Bambusstege und nicht etwa um furnierte Ware. Die Optik von Bambusteppichen erinnert an Holz, obwohl Bambus selber ein Gras ist. Beim Belastungstest gewinn in der Regel aber der Bambus selbst gegen die meisten Harthölzer. Die Ausstrahlung ist natürlich und zeitlos. Meist werden die zum Teppich verarbeiteten Bambusstege mit einer Bordüre eingefasst, wie man es auch von Sisalteppichen kennt.

Berberteppiche eigenen sich für alle Zimmer und Lebenslagen

Geschrieben von telefon am in Wohnen und Häuser    |    weiterlesen

Unter der Teppichkategorie Berberteppich kennt der Fachmann reine Schurwollteppiche, die aus der Maghreb-Region Nordafrikas, in der Regel aus Marokko, kommen. Die Berberteppiche werden im Schweiße des Angesichts des Teppichknüpfers von Hand produziert und weisen lediglich die natürliche und harmonische Färbung durch die Wolle selber auf. Meist sind die Berberteppiche weiß gehalten. Zuweilen gibt es leichte Muster oder Melierungen aus dunkler Wolle. Auf jeden Fall ist beim Kauf darauf zu achten, dass der Teppich aus reiner Schurwolle produziert

Spindelrasenmäher als Alternative

Geschrieben von rohri84 am in Wohnen und Häuser    |    weiterlesen

Der bewährte und äußerst umweltfreundliche Spindelmäher ist durch seine spiralförmig angeordnete Schnittwalze optimal für die anspruchsvolle Rasenpflege geeignet. Je nach Einsatzzweck und Größe der zu bearbeitenden Rasenfläche stehen dabei mehrere Modelle mit unterschiedlichen Antriebsarten zur Verfügung. Von den beliebten manuell betriebenen Spindelrasenmähern für kleinere Rasenflächen, bis hin zu Akkubetriebenen sowie Elektro und Benzin Spindelmähern, kann aus einer großen Auswahl unterschiedlicher Hersteller und Modelle gewählt werden.